In den nächsten Tagen kam es im gesamten Grabensystem zu schweren Kämpfen ohne merklichen Fortschritt einer Seite. Die Kurzianer unternahmen einen erfolglosen Ausfall bei dem stark beschädigten Drehbrückentor. Es handelte sich dabei um eine aus den Stadtbürgern gebildete Freiwilligenkompanie, die auf eigene Faust handelte. Zwei Tage später wurde eine Verordnung erlassen, dass niemand mehr ohne Befehl Ausfälle wagen dürfe. Die Versorgungslage von Kurz war wegen der bestehenden Vorräte noch unkritisch. Doch wurden, um Wucherpreisen vorzubeugen, am 20. Tag seit Auftauchen der Terwock die Lebensmittelpreise fixiert. Erfolgreich war der Oberbürgermeister Bunz mit dieser Verordnung nicht und sie musste in den nächsten 3 Wochen fast täglich wiederholt werden. Und alsbald auch auf Medikamente und andere Ge-genstände des täglichen Bedarfs ausgedehnt werden. Zusätzlich wurde die Unterbringung der Toten neu geregelt. Auch diese Regelungen mussten alle paar Tage unter Androhung schwerer Strafen wiederholt werden. Je länger die Belagerung dauerte, desto härter musste die Stadtregierung gegen Preiswucherer durchgreifen, da der Schwarzhandel blühte. Erst als der noch verbliebene Stadtrat diese Pflicht dem Oberbürgermeister abnahm und auf den Handels-Hofmeister Luz übertrug, kam es hier zur gewünschten Mäßigung. Aber wohl auch nur deswegen, weil der Präsident der Handelskammer, der Ob-Graf Zo, der mit seiner Kompanie aus Mitgliedern aller Gilden die meisten Verluste zu beklagen hatte, der Geschäftemacherei einen Riegel vorschob.

Bald schon konnte von einer klar definierten Front keine Rede mehr sein. Es gab längst keine ´Front ´ mehr. Die Terwock als auch die Stadtmiliz der Ob waren auf mehrere, isolierte und mal von den einen mal von den anderen umzingelten Flächen verteilt. Bei oft heftigen örtlichen Kämpfen blieb die Lage insgesamt unverändert. Die ganze Situation war zermürbend für beide Seiten. Am meisten jedoch für die Terwock, die nur allzu gerne alles dem Erdboden gleich gemacht und die Obs dahingeschlachtet hätten.

Doch das sah der Plan ihres Königs, Ibo 001, nicht vor. Kurz sollte mit funktionierender Infrastruktur und funktionierendem Handel von den Obs, die sich damit auskannten, übernommen werden.

>Auszug Ende<

~ KCdKD ~ KCdKD ~ KCdKD ~ KCdKD ~ KCdKD ~ KCdKD ~

= = = = =